Mathias Schech

Meine Malerei ist die Geschichte einer Ballade. Ich bin ein Wanderer, der versuch, sich zu verlieren. Ein Gemälde ist nicht nur ein Bild oder reine Farben auf einem Kanevas. Als Grundlage nehme ich die Erinnerungsfotos meiner Balladen. Ich bekleckse. Dann finde ich den Rhythmus. Ich schaffe es, mich zu verlieren. Wenn das Ergebnis mich gefällt, bin ich fertig. Und froh.
Ich habe beschlossen, diese Bilder zu präsentieren, weil ich denke, dass sie ziemlich getreu meinen Eindruck von Berlin vertreten. Seine Weite und Kälte gegenüber der Wärme und der Nähe derer, die dort leben. Ein Eindruck, der mir scheint, von vielen, die dort leben oder gelebt haben, geteilt zu sein.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s